# Fachpraxis - Elektronik und technische Informatik

Im fachtheoretischen Unterricht werden die Grundlagen, sowie das vertiefende Know-How zur Entwicklung von Hardwareapplikationen vermittelt. Der fachpraktische Unterricht baut auf diesen Grundkenntnissen auf und zeigt bereits ab dem ersten Jahr wie das theoretische Wissen in der Praxis verwirklicht werden kann.
Zunächst wird in den Werkstätten auf handwerkliches Geschick großer Wert gelegt. Sobald diese Fertigkeiten ausreichend geübt und gefestigt wurden, können bereits die ersten Projekte realisiert werden.

Löten

Dabei werden die Schülerinnen und Schüler durch die jeweiligen Fachlehrer bei der Durchführung von einzelnen Übungen und Gruppen- bzw. Projektarbeiten bestens unterstützt. Die abteilungsbezogenen Schwerpunktsetzungen bilden die Grundlage des zu vermittelnden Wissens.

Löten

Im Bereich für Elektronik und technische Informatik legt die fachpraktische Ausbildung sehr hohen Wert auf die Entwicklung der Hard- und Software, damit smarte elektronische Geräte zur Gänze in der Werkstätte der HTL Wien West entwickelt werden können.

Löten

Dabei stehen den Schülerinnen und Schülern moderne Werkstätten zur Verfügung, die ein „Fast Prototyping“ angefangen von der Platine, über Software bis zum fertigen Gehäuse ermöglichen. Hierbei können sogenannten SMD Bauteile (Surface Mounted Devices – sehr kleine Elektronik-Komponenten) als auch bedrahtete Bauteile aller Größen in Schaltungen eingelötet werden.

Dies erlaubt uns den Schülerinnen und Schülern sowohl die Entwicklung als auch Reparaturmöglichkeiten – welche in Zeiten hoher Nachhaltigkeit immer gefragter werden – anschaulich darzustellen.

In den höheren Klassen und Jahrgängen werden im Werkstättenlabor fast ausschließlich individuelle, an die Interessen der Schülerinnen und Schüler angepasste Projekte im Unterricht eingebaut. Dabei können und sollen die Schülerinnen und Schüler in den Projekten durch hohes Interesse und Eigeninitiative erweitert um die Unterstützung der Fachlehrer motiviert werden, eigene Produktlösungen für aktuelle Problemstellungen in Industrie und Umwelt zu entwickeln. Besonders im Abschlussjahr werden die Schülerinnen und Schüler bei der Tätigkeit an der eigenen Diplomarbeit bestens durch das Lehrpersonal der Fachpraxis tatkräftig unterstützt um beste Ergebnisse bei Diplomarbeiten – welche immer wieder wettbewerbsfähig sind – zu erreichen. Neben fachlichem Wissen wird durch kleine Schülergruppen in der Praxis zusätzlich hoher Wert auf die soziale Komponente z.B. Teamfähigkeit, Umgangssprache, etc. gelegt. Zusammenfassend werden die Schülerinnen und Schüler im fachpraktischen Bereich somit bestens für die Anforderungen im späteren Berufsleben vorbereitet.






Smart and Digital Engineering

Höhere Technische Lehranstalt Wien West | Thaliastraße 125 | 1160 Wien | Tel: +43 (01) 49 111-113 | Fax: +43 (01) 49 111-199 | Impressum