Abendschule Maschinenbau

Vorkolleg / Aufbaulehrgang / Kolleg

Vorbildung:

Das Mindestalter beträgt 17 Jahre. Der positive Abschluss der 8. Schulstufe ist Voraussetzung. Weitere abgeschlossene Ausbildungen (Lehrabschlussprüfung, Fachschulabschluss, Reifeprüfung oder Berufsreifeprüfung) können die Studiendauer verkürzen.

Ausbildungsziele:

Der Besuch der Abendschule bietet die Möglichkeit, eine begonnene Berufsausbildung durch eine höhere Qualifizierung zu vervollständigen. Mit der Reife- und Diplomprüfung wird der berufliche Aufstieg erleichtert. Der Erwerb zusätzlicher Fachkompetenzen liefert die Grundlage für eine berufliche Neuorientierung.
Das Aufgabenfeld des Maschinenbau-Ingenieurs umfasst neben Planung, Entwicklung, Konstruktion, Fertigung und Montage von technischen Produkten auch wirtschaftliche Fragestellungen wie Vertriebs- und Managementaufgaben. Das erfordert eine intensive Ausbildung in unterschiedlichen Fachgebieten des Maschinenbaus. Hier bieten wir Vertiefungen in „Fördertechnik und technischer Logistik“, Strömungsmaschinen“ und „Energie- und Umwelttechnik“ sowie insbesondere auch der digitalen Produktentwicklung mit modernen Technologien, wie Simulation (FEM), Rapid Prototyping (3D-Druck) und Internet of Things (IoT).

Berufsaussichten:

Die Maschinenbauausbildung vermittelt eine breite natur- und ingenieurwissenschaftliche Grundlagenausbildung.
Durch die Schulung des Abstraktionsvermögens und des analytischen Denkens erwerben Sie die Fähigkeit, sich später in vielfältige Aufgabengebiete selbständig einzuarbeiten und die in der Berufspraxis ständig wechselnden Problemstellungen zu bewältigen.
Weitere Gründe für die Maschinenbau-Ausbildung:

• sehr gute Berufsaussichten, Maschinenbautechniker/-innen sind gesuchte Fachkräfte
• überdurchschnittliches Gehalt
• gute Aufstiegschancen

Unterricht und Modulsystem:

Der Unterricht findet in der Zeit von Mo. bis Fr. von 16.45 Uhr bis 21.30 Uhr statt.
Für die Ausbildung fallen keine Studiengebühren an und die Teilnehmer erhalten kostenlos Schulbücher aus der Schulbuchaktion.
Die unterrichtsfreien Zeiten entsprechen den Schulferien.
Die Schule ist aufgrund ihrer Lage an einem Verkehrsknotenpunkt öffentlicher Verkehrsmittel (U-Bahn, Straßenbahn, Schnellbahn) aus dem ganzen Großraum Wien leicht erreichbar.
Durch das Modulsystem ergibt sich eine Anpassung der Ausbildungsdauer an Vorbildung und persönliches Umfeld. Das Modulsystem ist ideal für die Erwachsenenbildung, da es Vorwissen berücksichtigt.
Die durchschnittliche Studiendauer beträgt je nach Vorbildung und organisatorischen Rahmenbedingungen zwischen 6 und 9 Semester.

Abschluss:

Die Studierenden beenden die Ausbildung mit einer Reife- und Diplomprüfung nach Absolvierung aller Module.
Der Abschluss berechtigt zum Beginn eines Studiums an einer Universität oder einer Fachhochschule. Einige Fachhochschulen rechnen Absolventen die ersten zwei Semester an. Bei der Erlangung von Gewerbe- und Berufsberechtigungen werden Erleichterungen gewährt.
Nach drei Jahren facheinschlägiger Berufstätigkeit können Sie um Zulassung zur Zertifizierung gemäß IngG 2017 ansuchen. Nach erfolgreicher Absolvierung des Ingenieur-Zertifizierungsverfahrens dürfen Sie den Titel „Ingenieur“, der dem Niveau 6 des Nationalen Qualifikationsrahmens zugeordnet ist, führen.