TS Maschinenbau - Diplomarbeiten, Projekte

Welten Verschmelzen an der HTL Wien West

Datenbrille HoloLens (Quelle: Microsoft)

von Prof. DI Nizar Shihabi und Prof. DI (FH) Jörg Trautmann:

Um fit für die digitale Herausforderung der modernen Messdatenerfassung, Verbesserung und Interaktion mit den Produkten und deren Steuerung zu werden ist es für unsere Schüler wichtig, sich mit den Möglichkeiten und Methoden interdisziplinärer Zusammenhänge auseinander zu setzen.

Augmented Reality (erweiterte Realität) benutzt derartige Messdaten, um ein digitales Abbild einer real existierenden Maschine oder Anlage mit zusätzlichen Informationen anzureichern, wie in einer Diplomarbeit von der 5AHMBT von den Schülern Elmar Meller und Fabian Scherzer für Messdatenerfassung im Kontext von Industrie 4.0 an der HTL Wien West umgesetzt.

Weiterlesen: Welten Verschmelzen an der...

Schüler der Maschinenbauabteilung stellen sich den Herausforderungen moderner Konstruktionsprozesse

von Prof. DI Gerhard Maderböck und Prof. DI Christian Ponic:

Konstrukteure und Entwickler werden in der beruflichen Praxis ständig herausgefordert Maschinen und Anlagen schneller, effizienter und flexibler zu konstruieren. Dazu arbeiten üblicherweise mehrere Konstrukteure gleichzeitig an demselben Projekt und nutzen gemeinsam die erzeugten Produktdaten.
Um fit für die digitalen Herausforderungen der modernen Konstruktionspraxis zu werden ist es für unsere Schüler wichtig, sich mit den Möglichkeiten und Methoden interdisziplinärer Zusammenarbeit auseinanderzusetzen.

Dazu wurden an den Maschinenbauabteilungen der HTLs Wien West und Wiener Neustadt übergreifende Projektgruppen gebildet, die im Rahmen einer konkreten Konstruktionsaufgabe Methoden und Tools der „digitalen Produktentwicklung“ anwenden.

Weiterlesen: Schüler der...

Step-In Snowboardbindung - Fortsetzung einer Erfolgsgeschichte

Bundesministerin Mag.a Dr.in Iris Rauskala mit unseren ehemaligen Schülern am Tag der offenen Tür, 26.10.2019. Foto: BMBWF

Bericht von Dipl.-Ing. Dr. Alfons Kurt Machinek
HTL-Wien West, Abteilung Maschinenbau

Die Schüler Niklas Pasterniak und Philip Schwarzenecker der 5AHMBT 2018/19 haben mit ihrer Diplomarbeit "Snowboardbindung - The Missing Link" in mehreren Vorrunden des österreichischen Wettbewerbs "Jugend Innovativ" hunderte andere Einreichungen hinter sich gelassen, das Bundesfinale erreicht und dort am 6. Juni 2019 den zweiten Platz errungen.

Neben weiteren Erfolgen (siehe unten) ist vor allem die Einladung zum Tag der Offenen Tür im Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung (BMBWF) zu erwähnen. Frau Bundesminister Mag.a Dr.in Iris Rauskala interessierte sich persönlich für diese Arbeit, siehe Bild.

 

Weiterlesen: Step-In Snowboardbindung -...

YOUNG AUSTRIAN ENGINEERS CAD-Contest 2019 - Konstruktion eines Zweiwellenzerkleinerers

Projektteam: Christian Hruschka und Paul Pitsch (4BHMBT)
Betreuer: OStR Dipl.-Ing. Christian Ponic, Prof. Dipl.-Ing. Martin Schubert, Prof. Dipl.-Ing. Dr. Dietmar Andahazy

Im Zuge des Konstruktionsunterrichts wurde ein Zerkleinerer für Holzabfälle samt dazugehörigen Getriebe konstruiert und für die Einreichung beim YOUNG AUSTRIAN ENGINEERS CAD-Contest 2019 aufbereitet.

Das zu zerkleinernde Material wird von den Zähnen und den Schneidscheiben erfasst und in das Schneidwerk eingezogen. Die Schneidscheiben sind so angeordnet, dass jeweils eine Schneidscheibe zwischen zwei Schneidscheiben der gegenüberliegenden Welle eingreift, wodurch das Material sowohl in Längs- als auch in Querrichtung zerkleinert wird. An der Unterseite wird das Material über den Abstreifer nach unten ausgetragen. 

Weiterlesen: YOUNG AUSTRIAN ENGINEERS...

Teilnahme der Maschinenbauabteilung am YAEC 2019

von Prof. Dipl.-Ing. Christian Ponic.  

Auch im heurigem Schuljahr findet wieder der YOUNG AUSTRIAN ENGINEERS CAD-Contest statt.

Dieser Wettbewerb für virtuelle Produktentwicklung (3D-Konstruktion) wird für Abteilungen der Fachrichtung Maschinenbau und Mechatronik vom Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung ausgeschrieben.

Die Projekte mussten bis zum 27. April 2019 in elektronischer Form auf der Homepage der Arbeitsgemeinschaft 3D-Konstruktion (ARGE 3D) abgegeben werden. 

 
Weiterlesen: Teilnahme der...