Fachschule Mechatronik Schwerpunkt Gebäudeautomation - Ausbildung 4 Jahre

Das bringst du mit: Technisches Verständnis, Freude an handwerklicher Tätigkeit, Neugierde an Naturwissenschaften und technischen Aufgabenstellungen, den Ehrgeiz Neues zu erlernen.

Innerhalb von vier Jahren erwirbst du ein handwerkliches Geschick in der Fertigung (z.B. Bohren, Drehen, Fräsen, Schweißen, Löten, Kunststoffverarbeitung), in der Montage mechatronischer Systeme (z.B. Sensoren, Pneumatik, Hydraulik, Elektrik) und in der Programmierung von Arbeitsabläufen und Bewegungen (z.B. SPS = speicherprogrammierbare Steuerung, Roboter). Gleichzeitig erwirbst du in den theoretischen Gegenständen ein fundiertes Wissen über die Fertigungstechnik, Elektrotechnik, Elektronik sowie der Steuerungs- und Automatisierungstechnik.

Allgemeinbildende Gegenstände fördern die Entwicklung der sozialen und persönlichen Kompetenzen sowie die Schulung des sprachlichen Ausdrucks in Deutsch und Englisch.

An der HTL-Wien West wird ab der 3.Klasse der Schwerpunkt Gebäudeautomation unterrichtet. Hier erwirbst du Kenntnisse in der Lüftungs-, Klima- und Kältetechnik, im Energiemanagement von Gebäuden und über SPS in der Gebäudeautomation, die nicht nur für Gebäude einer Großstadt unabdingbar sind.

Gültig für alle 1.Klassen ab dem Schuljahr 2016/17:
Am Beginn der 4.Klasse kannst du dich zwischen einem 10-wöchigen Berufspraktikum in einer Firma oder einer 10-wöchigen Vertiefung in der Allgemeinbildung (Mathematik, Deutsch, Englisch) jeweils á 40 Stunden pro Woche entscheiden. Das Berufspraktikum in einer Firma erleichtert dir den Berufseinstieg, die Vertiefung in der Allgemeinbildung erleichtert dir das Bewältigen einer möglichen Berufsreifeprüfung.

Die Ausbildung wird mit einer praxisorientierten Abschlussprüfung beendet. Diese ist facheinschlägigen Lehrabschlussprüfungen gleichwertig und erleichtert den Absolventen und Absolventinnen den Zugang zu Meisterprüfungen.