Teambuilding in der 1AHMBT

Die Schüler beim Erklimmen der Jubiläumswarte.

vom „SOPK“-Team des Jahrgangs (HTL 16 Maschinenbau).

Raus in den nahen Wienerwald an die frische Luft und ein paar Spiele zur Teambildung! Hauptsächlich fördert der SOPK-Unterricht das gute Klassenklima in der 1AHMBT, aber auch das Sportfest und diese Wanderung von der Schule bis auf die Kreuzeichenwiese und weiter zur Jubiläumswarte beschleunigt das Kennenlernen und gegenseitige Respektieren!

 

 

Überraschungserfolg der HTL-OTTAKRING beim Stadthallenturnier der BHAK 10 2019

von Prof. Mag. Robert Reiterlehner

Auch dieses Jahr versuchte eine Mannschaft der HTL-Ottakring ihr Glück beim Einladungsturnier der BHAK 10 in der Wiener Stadthalle und konnte mit Teamgeist und Siegeswillen einen Überraschungscoup landen.

Das 2-tägige Fußballturnier begann am Nachmittag des 26.11., und die Auslosung brachte uns dem Papier nach schwere Gegner ein. Trotzdem überzeugte die Mannschaft mit einer stabilen Defensive und einer konsequenten Chancenausnutzung und konnte in einem Herzschlagfinale, das bis zum Sudden-Death-Modus (bei Gleichstand muss jede Minute ein Spieler den Platz verlassen + Golden Goal Regel) führte, den Turniersieg mit einem knappen 1:0 für die HTL-Ottakring entscheiden.

Die Leistung der Mannschaft bestätigt auch die Auszeichnung von Mario Kovacevic zum besten Torhüter des Turniers.

Herzliche Gratulation noch einmal an das Team bestehend aus Mario Kovacevic, Ivo Stanic, Islam Hikal, Mario Maric, Aleksander Maric, Antonio Jozic, Mehner Krilic, Mateo Stojcevic, Mert Kol, Tunahan Ceylan, Boban Milenkovic, Hamlet Alekian, das gezeigt hat, dass man mit einer tollen Teamleistung vieles erreichen kann.

Weiterlesen: Überraschungserfolg der...

UFO im Mechanikunterricht


Schüler beim Durchführen der Fallversuche

von OStR DI Christian MAIER (HTL 16 Maschinenbau):

Ein „UFO“ (Papierkegel) schwebt sanft zu Boden.

  • Wie schwer ist das UFO? Wir können es berechnen und nachmessen, in diesem Beispiel 2,7 g.
  • Mit welcher Geschwindigkeit schwebt der Papierkegel zu Boden? Das messen wir, es waren im Mittel 1,63 m/s.
  • Und wie groß ist der Luftwiderstandsbeiwert cW? Diesen Wert berechnen wir und kommen auf cW=1,16.

Zu schwer für Jugendliche, die erst seit 4 Wochen an der Abteilung Maschinenbau in der HTL-Wien 16 sind? Nein, gut vorbereitet sie sind mit Begeisterung dabei gewesen!

 

 

 

"Digitalisierung" des Maschinenbauunterrichts

Scheibenwischerintervallschaltung mit Sensor

Verfasser:
Dipl.-Ing. Norbert Kleeber (HTL 16 Maschinenbau),

Dem Trend der Digitalisierung folgen wir in unserer Abteilung Maschinenbau mit der Anwendung eines Microcontollers. Die Programmierung und Anwendung ergründen wir mit dem populären Board von Arduino. Dieses bekommen unsere Schülerinnen und Schüler in einer Basisversion im 2. Jahrgang zur Verfügung gestellt.

Angesteuert werden beispielsweise LEDs, Sensoren, Motoren, Sensoren, Displays aber auch Lautsprecher für akustische Signale. Die zur Programmierung nötige Software lässt sich gratis von der Herstellerseite downloaden, die Programme erstellen die Schülerinnen und Schüler eigenständig unter unserer Betreuung. Programmiert wird mit der sehr etablierten Programmiersprache C++.

Weiterlesen: "Digitalisierung" des...

Exkursion zu Firma HOERBIGER Wien GmbH, Seestadt Aspern

Firma HOERBIGER Wien GmbH
Seestadtstraße 25, 1220 Wien
Bild: K. Machinek

Verfasser:
Dipl.-Ing. Dr. Alfons Kurt Machinek (HTL 16 Maschinenbau),
Christian Prinz (Head of Sales & Product Management, HOERBIGER)
28.05.2019, Klasse 4AHMBT

Eine sehr aufschlussreiche Exkursion in vielerlei Hinsicht!

Helmut Lang, Leiter des HOERBIGER Firmenmuseums und Archivs, berichtete über die Person Hanns Hörbiger, geboren 1860 in Wien, der 1894 in Budapest (damals Teil der Österreichisch-Ungarischen Monarchie) die Idee für ein neues, revolutionäres Kompressor-Ventil hatte. Mit diesem konnte die Stahlherstellung weltweit verbessert werden. 1895 erfolgt die Patentierung dieses Stahlplattenventils. Hanns Hörbiger war auf mehreren Gebieten begabt, zum Beispiel trat er als Zitherspieler auf und beschäftigte sich mit Theorien der Astronomie. Von den vier Kindern des Hanns Hörbiger führten die beiden älteren Söhne die technischen Unternehmungen erfolgreich weiter. Die beiden jüngeren wurden berühmte Schauspieler (Paul und Attila).

 

Weiterlesen: Exkursion zu Firma HOERBIGER...